Am Nachmittag des 6. Juli wurde der Kommandant telefonisch von einer verzweifelten

Mutter alarmiert: Sie wurde in ihrer Dachgeschosswohnung von ihrer zwei jährigen Tochter

auf den Balkon ausgesperrt. Da sich gerade einige Kameraden im Feuerwehrhaus befanden,

rückten sie unverzüglich mit dem RLF zum Einsatz aus. Da die Eingangstüre von innen versperrt

war, wurde über die Schiebeleiter durch ein gekipptes Dachflächenfenster in die Wohnung

eingestiegen. Somit konnte die Balkontüre geöffnet werden und Mutter und Tochter waren wieder

vereint.

   

 

© ALLROUNDER