Am 27.07.2015 ereignete sich auf der B19, Höhe Perzendorf, ein schwerer Verkehrsunfall. Um 13:30 wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Perzendorf und Hausleiten, das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) sowie ein Rettungstransportwagen (RTW) aus Tulln und die Polizei zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Der Fahrzeuglenker kam auf der B19, zwischen den beiden Anschlussstellen Perzendorf, aus derzeit noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, kollidierte frontal mit einem Baum und kam im Acker zum Stillstand. Der Notarzt konnte leider nur noch den Tod des Unfalllenkers feststellen.

Die FF Hausleiten brachte den hydraulischen Rettungssatz in Stellung, baute den Brandschutz auf und unterstützte die Polizei in dem der Verkehr von Gaisruck kommend über Perzendorf umgeleitet wurde. Nach Eintreffen der Bestattung wurde die Fahrertür mittels hydraulischem Rettungspreitzer zur Gänze geöffnet und der Fahrer geborgen.

Nach der polizeilichen Unfallaufnahme wurde das Unfallfahrzeug in Zusammenarbeit mit dem Wechselladefahrzeug (WLF) Stockerau geborgen und sicher in Hausleiten abgestellt.

 

Unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen des Unfalllenkers!

 

Im Einsatz waren:

FF Hausleiten mit Rüstlöschfahrzeug (RLFA-2000) und Versorgungsfahrzeug (VF-S) sowie 14 Mitgliedern
FF Perzendorf mit Löschfahrzeug (LF) und 7 Mitgliedern
FF Stockerau mit WLF und 2 Mitgliedern
Rotes Kreuz mit NEF und RTW
Polizei
Straßenmeisterei

>> Hier geht es zu den Bildern

   

 

© ALLROUNDER